Spendenübergabe

Je 500 Euro Zuschuss für lebensrettende Defibrillatoren

v. l. Aufsichtsrat Karl Walch, 2. Kommandant Alexander Zierer und 1. Kommandant Alexander Walch von der Freiwilligen Feuerwehr Aunkirchen, Vorstand Klaus Prähofer, 1. Kommandant Reinhard Kremhöller und 1. Vorstand Alfred Heringlehner von der Feuerwehr Schwanham sowie 1. Kommandant Hans Rasch, 1. Vorstand Markus Kühnert und Kassier Marion Würdinger von der Schönertinger Wehr.

Aunkirchen / Schwanham / Schönerting. Jede Sekunde zählt – dies trifft insbesondere auf den plötzlichen Herztod zu. Ursache hierfür ist meist das sogenannte Kammerflimmern, eine Herzrhythmusstörung, die nur durch einen gezielten Stromstoß (Defibrillation) beendet werden kann. Seit kurzem befinden sich solch wichtige Lebensretter in Aunkirchen, in Schwanham und in Schönerting. Die örtlichen Feuerwehren hatten sich gemeinsam zu dieser Anschaffung entschlossen. Dank großzügiger Spenden der Bürgerinnen und Bürger sowie ortsansässiger Firmen konnte der Grundstock für die Finanzierung der drei lebensrettenden Geräte gelegt werden. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich die Kommandanten und Vorstände hocherfreut über je 500 Euro Zuschuss der Volksbank - Raiffeisenbank Vilshofen zeigten, als ihnen Vorstand Klaus Prähofer symbolische Spendenschecks überreichte.

Überreichung: Februar 2018