Banker ziehen zusammen

Nach Fusion: Volksbank - Raiffeisenbank künftig am Unteren Markt

Die künftige Eginger Bankfiliale stellen die Bankvorstände Gerhard Hallhuber (l.) und Klaus Prähofer (Mitte) sowie Christian Bumberger, Leiter Privatkunden, und Franz-Josef Brand Bürgermeister Walter Bauer (2.vl.) vor.

Artikel im Vilshofener Anzeiger am 22. Juli 2017 .

Eging am See. „Die neue Volksbank - Raiffeisenbank Vilshofen plant nicht, sich aus der Fläche zurückzuziehen. Lediglich drei Doppel-Zweigstellen werden zusammengelegt. Neben Vilshofen und Aidenbach betrifft dies auch Eging a. See“ – so informierten die Bankvorstände Klaus Prähofer und Gerhard Hallhuber Egings 1. Bürgermeister Walter Bauer über den Fortschritt der Fusionsaktivitäten.

Nachdem das Gebäude der Raiffeisenbank im Jahr 2013 großzügig umgebaut wurde und den neuesten Anforderungen entspricht, war es nahe liegend, dass sich die Verantwortlichen dazu entschlossen, die Geschäftsstelle am Oberen Markt aufzugeben und dafür am Unteren Markt weiterzubetreiben. Die Volksbank-Mitarbeiter und weitere Spezialisten sind bereits eingezogen.

Hauptverantwortlich für das neue Eginger Beratungszentrum ist Christian Bumberger, der zugleich Privatkundenleiter in der Gesamtbank ist. Zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen betreut er nun über 5000 Kunden in allen Finanzangelegenheiten. Als zusätzlicher Service wurde zu dem bereits vorhandenen kombinierten Bargeldauszahlungs- und Einzahlungsautomat ein zweiter Geldausgabeautomat aufgestellt, der neben dem Kontoauszugsdrucker ebenfalls rund um die Uhr zugänglich ist.

Für die ehemaligen Raiffeisenbank-Kunden zahlt sich die Zusammenlegung der beiden Geschäftsstellen zusätzlich aus, denn ab 1. August werden längere Schalter-Öffnungszeiten gelten: Montag, Dienstag und Donnerstag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14 Uhr bis 16.30 Uhr, Mittwoch von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie von 14 Uhr bis 16 Uhr.